Metanavigation:


Schriftgröße:



Pfad:


Haupnavigation 2. Ebene:


Spende für Sommerland

 

IG-Metal-Vertrauensleute der Firma thyssenkrupp Rothe Erde GmbH spenden 518 Euro


Soest/Lippstadt (drh) - Über eine Spende der IG Metall in Höhe von 518 Euro freut sich die Einrichtung Sommerland der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V.: Die IG Metall hat eine bundesweite Beschäftigtenbefragung zum Thema Arbeitszeit durchgeführt, an der über 680.000 Beschäftigte aus rund 8000 Betrieben teilnahmen. Dabei wurde von der IG Metall für jeden beantworteten Fragebogen ein Euro Spende ausgelobt. Durch die tatkräftige Hilfe der Vertrauensleute wurden bei der thyssenkrupp Rothe Erde GmbH in Lippstadt insgesamt 518 Fragebögen abgegeben. Auf der Suche nach einer karitativen Einrichtung in der Region haben die Vertrauensleute entschieden, ihren Anteil der Einrichtung Sommerland zu spenden.

Sommerland begleitet Kinder und Jugendliche, die ein Elternteil oder Geschwisterkind verloren haben und gibt den Betroffenen Halt bei der Trauerbewältigung. Ihre Arbeit erstreckt sich über den gesamten Kreis Soest und finanziert sich überwiegend aus Spenden. Im Rahmen einer Vertrauenskörperversammlung der thyssenkrupp Rothe Erde GmbH in Lippstadt wurde nun der Scheck von der zweiten Bevollmächtigten der IG Metall Hamm-Lippstadt, Britta Peter, sowie von Dieter Stenner, VK-Leiter der thyssenkrupp Rothe Erde GmbH, an die Leiterin der Einrichtung Sommerland,  Maria Wulfinghoff, überreicht. Wulfinghoff bedankte sich herzlich im Namen von Sommerland für die große finanzielle Unterstützung.  Spontan entschied sich während der Versammlung ein Vertrauensmann, noch zusätzlich 50 Euro zu spenden.

 

Bildunterschrift: 
Maria Wulfinghoff (9.v.r.) von der Diakonie Ruhr-Hellweg e. V. Sommerland freut sich bei der Scheckübergabe über die Spende der IG Metall, vertreten durch Britta Peter (2. Bevollmächtigte IG Metall Hamm-Lippstadt) und Dieter Stenner (Vertrauenskörperleiter thyssenkrupp Rothe Erde GmbH) mit den Vertrauensleuten. Foto: IG Metall