News Pressemitteilungen Hilfe in Not

30 Jahre im Dienste der Diakonie

Vorstand Christian Korte gratulierte Martina Lehmann aus der Schuldnerberatung

Diakonie-Vorstand Christian Korte (3. v. l.) und Kolleginnen und Kollegen gratulieren Martina Lehmann (Mitte) zum Dienstjubiläum. Foto: drh

Kirchenkreis Arnsberg (drh) - Einen besonderen Grund zum Feiern hat Martina Lehmann: Sie arbeitet seit 30 Jahren für die Schuldnerberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg. Das wurde nun mit vielen Glückwünschen und einem riesigen Blumenstraß von Vorstand Christian Korte und vielen Kolleginnen und Kollegen gewürdigt. „Toll, wenn eine Mitarbeiterin so lange bei uns ist und so gute Arbeit leistet“, so Korte.

 

„Ich mache die Arbeit hier einfach gern, weil sie so umfangreich und vielseitig ist. Vor allem steht bei der Schuldnerberatung der Diakonie der Mensch im Mittelpunkt und nicht die Schulden“, freut sich Martina Lehmann. Lehmann ist ein „Urgestein“ in der Schuldnerberatung des Wohlfahrtsverbandes: Die Diplom-Sozialarbeiterin war Ende der 1980er Jahre maßgeblich am Aufbau der Beratungsstelle in Neheim beteiligt, wechselte nach Sundern, kam wieder nach Neheim und ist heute für Ratsuchende in der Clemens-August-Straße 10 in Arnsberg da.

 

Die Diakonie Ruhr-Hellweg bietet an drei Standorten Schuldnerberatung und -begleitung an. Sie steht etwa zur Seite, wenn der Verlust des Arbeitsplatzes oder der Wohnung droht, ebenso wenn es um den Umgang mit Gläubigern geht.

 

 

 

 




Inhalt teilen