News Pressemitteilungen Service & Pflege

Ausgelassene Stimmung

Das „Haus zum Guten Hirten“ feiert Karneval

 

Mit dem hauseigenen Sprinter fahren Mitarbeitende und Bewohner zum „Karneval der Generationen“ in Arnsberg. Foto: drh

Musiker Manfred Goldbach unterhält das Publikum beim „Weiberkarneval“. Foto: drh

Arnsberg (drh) - Mehrere Tage närrisches Treiben haben zum Höhepunkt der Karnevalssession viel Stimmung und gute Laune in das "Haus zum Guten Hirten", Seniorenzentrum der Diakonie Ruhr-Hellweg, gebracht. Zum Auftakt stand ein Ausflug zum "Karneval der Generationen" der Stadt Arnsberg auf dem Programm. Mit dem hauseigenen Sprinter fuhren Bewohner und Mitarbeitende diesem fröhlichen Nachmittag für Jung und Alt, den der Seniorenbeirat und die Fachstelle "Zukunft Alter" zum mittlerweile neunten Mal gestalteten. Auf der Bühne sorgten die Karnevalsgesellschaften "HÜKAGE", "KLAKAG" und "Blau-Weiß-Neheim" mit ihren Prinzenpaaren und Tanzgarden, mit "Kälber Helau", "Arnsberg Mäntau" und "Möppel Wau-Wau" für ausgelassene Stimmung.

Am Mittwochnachmittag wurde im eigenen Haus weitergefeiert. Die Kleine Arnsberger Karnevalsgesellschaft (KLAKAG) mit ihren Regenten Pfarrer Johannes Böhnke und Dechant Hubertus Böttcher zog ein. Am Donnerstag übernahmen die Frauen die Regie: Beim "Weiberkarneval" im "Haus zum Guten Hirten" führte das Team des Sozialen Dienstes Sketche und Gedichte vor. Der ehrenamtliche Musiker Manfred Goldbach präsentierte bekannte Karnevalslieder, das Publikum sang und schunkelte ausgelassen mit.




Social Media Links