News Pressemitteilungen

Ausgelassener bayerischer Nachmittag

Zahlreiche Senioren feiern gemeinsam im „Haus zum Guten Hirten“

Die Seniorinnen und Senioren haben viel Spaß beim bayerischen Fest im „Haus zum Guten Hirten“. Foto: drh

Arnsberg (drh) – Schwungvolle Musik, deftiges Essen und angeregte Gespräche: Einen zünftigen bayerischen Nachmittag hat am vergangenen Freitag (20. Oktober) das Seniorenzentrum „Haus zum Guten Hirten“ ausgerichtet. Die zahlreichen Gäste konnten sich über ein buntes Programm freuen, das vom Team des Sozialen Dienstes vorbereitet worden war. Für gute Stimmung im weiß-blau geschmückten Saal sorgte zum Beispiel ein Spiel, bei dem die Teilnehmenden das Gewicht eines Kürbisses und die Anzahl der Kastanien in einem Glas schätzen mussten. Am besten schnitten dabei Maria Wisanetz und Rita Budis ab, die dafür jeweils einen Korb mit verschiedenen Leckereien erhielten. Für die musikalische Begleitung des Oktoberfestes sorgten die Bewohner Liesel Höhn und Hans Förster mit ihrem Akkordeon. Es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Zur Stärkung kamen bayerische Spezialitäten wie Weißwurst, Leberkäs, süßer Senf und Laugenbrezeln auf den Tisch. Das gesellige Beisammensein nutzen die Feiernden für angeregte Gespräche.


Infokasten:

Das „Haus zum Guten Hirten“ am Ginsterweg 27 bietet Platz für 84 Bewohnerinnen und Bewohner. Ein Schwerpunkt des diakonischen Seniorenzentrums ist die Unterstützung und Begleitung von Menschen mit Demenz – die entsprechenden Angebote werden beständig weiterentwickelt und ergänzt. So gibt es zum Beispiel das „Café Auszeit“ für Betroffene und deren Angehörige. Weitere Informationen im Internet unter http://haus-zum-guten-hirten.de/

 

 




Inhalt teilen