News Angebote Ausbildung & Arbeit Pressemitteilungen

Beratung für Menschen mit Einschränkungen

Der Integrationsfachdienst weist auf telefonische Sprechstunde hin

 

Hochsauerlandkreis (drh) - Der Integrationsfachdienst (IFD) macht auf ein besonderes Angebot für Menschen mit Einschränkungen aufmerksam: Claudia Middendorf, Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen, bietet am Montag, 18. Januar, eine telefonische Bürgersprechstunde an.

Das Angebot ist für Menschen gedacht, die aufgrund ihrer Behinderung oder im Rahmen einer medizinischen Behandlung Probleme mit Behörden, Kostenträgern oder Einrichtungen haben. Die telefonische Sprechstunde findet am Montag, 18. Januar, von 12 bis 18 Uhr statt. Die Telefonnummer ist (0211) 855 3021.

Der IFD unterstützt Männer und Frauen mit Einschränkungen im Berufsleben. Die Mitarbeitenden begleiten Männer und Frauen mit einer psychischen Erkrankung bei der Arbeit oder der Stellensuche. Sie sind für Jugendliche da, die sich beruflich orientieren. Und sie sind Ansprechpartner für schwerbehinderte Beschäftigte und deren Arbeitgeber.


Ihr Ansprechpartner



Social Media Links