News Pressemitteilungen

Eine Betreuung beginnt – was ist zu tun?

Informationsveranstaltung über die Aufgaben in der ehrenamtlichen rechtlichen Betreuung

 

Lippstadt (drh) - Einen anderen Menschen rechtlich zu betreuen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Gerade zu Beginn entstehen viele Fragen. Die Betreuungsvereine der Diakonie Ruhr-Hellweg und des Sozialdienstes Katholischer Männer (SKM) sowie die Betreuungsstelle der Stadt Lippstadt laden deshalb zu einem Vortrag ein. Am Montag, 10. Februar, können sich alle ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer sowie weitere Interessierte über die Aufgaben, Rechte und Pflichten informieren.

Bei der Betreuung handelt es sich um die gesetzliche Vertretung von Menschen, die aufgrund von Krankheit, Alter oder Behinderung ihre Angelegenheiten dauerhaft nicht mehr selbständig regeln können. Aufgaben sind zum Beispiel Anträge stellen, Hilfen organisieren, persönliche Kontakte pflegen und/oder Hausbesuche machen. Die Diakonie, der SKM und die Stadt bieten eine umfassende Einführung sowie begleitende Unterstützung an.

Die Infoveranstaltung findet am 10. Februar um 18 Uhr im Treffpunkt am Park (TAP), Nussbaumallee 34, in Lippstadt statt. Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Zur besseren Planung wird um eine vorherige Anmeldung unter Telefon 02941/9785514 oder 02941/973445 gebeten.




Social Media Links