News Pressemitteilungen Beratung & Begleitung

„Ich kann etwas bewirken“

Sarah Gaber leitet vorübergehend das Frauenhaus der Diakonie

 

Fachbereichsleiter Christoph Straub begrüßt Sarah Gaber als Leiterin und verabschiedet Fiona Wynter (von links). Foto: drh/Tobias Schneider

Hamm (drh) - Das Frauenhaus der Diakonie Ruhr-Hellweg hat zeitweise eine neue Leitung: Die Diplom-Sozialarbeiterin Sarah Gaber übernimmt für rund eineinhalb Jahre die Aufgaben von Fiona Wynter, die bis Mai 2021 in Elternzeit geht. Sarah Gaber ist seit Sommer 2017 im Frauenhaus tätig, seit fast einem Jahr als stellvertretende Leiterin. Fachbereichsleiter Christoph Straub freut sich, dass Fiona Wynters Stelle aus dem Team heraus nachbesetzt werden konnte. "Sarah Gaber wird sehr geschätzt. Und sie kennt sich mit den Abläufen im Haus bestens aus. So sichern wir die Qualität der Arbeit vor Ort!"

Im Frauenhaus können von Gewalt betroffene Frauen und Kinder zur Ruhe kommen, sich über ihre Situation klar werden und neue Perspektiven für ihr Leben entwickeln. Ein Arbeitsschwerpunkt von Sarah Gaber ist die Beratung und Begleitung von geflüchteten und zugewanderten Hilfesuchenden. Unter anderem hat sie das Café "Frauenpower" ins Leben gerufen, das arabisch sprechenden Frauen einmal im Monat Information und Austausch bietet. Bei ihrem Engagement kommt der 33-Jährigen zugute, dass sie nach ihrem erfolgreich abgeschlossenem Studium an der FH Düsseldorf acht Jahre in Ägypten gelebt hat und die arabische Sprache beherrscht.

Nach ihrer Rückkehr aus Ägypten arbeitete die in Hamm geborene Sarah Gaber zunächst als Asylverfahrensberaterin in der Zentralen Unterbringungsreinrichtung (ZUE) Hamm. Dann wechselte sie zur Diakonie. An der Arbeit im Frauenhaus gefällt ihr, "dass man etwas bewirken kann: Ich begleite von Gewalt betroffene Frauen und Kinder auf ihrem Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben. Ich unterstütze sie dabei, wieder Zuversicht zu entwickeln. Das ist wunderbar."

Sarah Gaber freut sich auf die neuen Herausforderungen als Leiterin und möchte die bestehenden Angebote der Einrichtung fortführen und stärken. Außerdem ist sie bereits mittendrin in den Vorbereitungen für das 40-jährige Bestehen des Frauenhauses, das am 25. Juni 2020 mit einem großen Festakt gefeiert wird.


Ihr Ansprechpartner



Social Media Links