News Pressemitteilungen

„Kinder brauchen Zeit und Raum zum draußen Spielen“

Der aki – Offener Treff und Abenteuerspielplatz – beteiligt sich mit vielfältigen Aktionen am Weltspieltag

Meschede (drh) - Jede Menge Action, Spaß und Spannung können Kinder ab sechs Jahren am Montag im aki erleben. Zum Weltspieltag am 28. Mai bietet der Offene Treff und Abenteuerspielplatz ein abwechslungsreiches Programm an. So können die Jungen und Mädchen zum Beispiel auf dem Außengelände Fußball spielen oder einen Abenteuerparcours meistern. Musiker Uli Bause stimmt bekannte Lieder an, die zum Mitmachen animieren. Und bei einer Kreidemalaktion haben die Kinder die Gelegenheit, ihre persönlichen Wünsche für eine bespielbare Stadt großflächig darzustellen. Zur Stärkung wird frisches Obst angeboten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Stockbrot über dem offenen Feuer zu backen.

Der Weltspieltag wird in Deutschland seit elf Jahren ausgerichtet. Schulen und Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Nachbarschaftsinitiativen beteiligen sich daran. Ziel ist es, die Bedeutung des Spielens für Kinder ins öffentliche Bewusstsein zu rufen. In diesem Jahr stehen die Aktionen unter dem Motto "Lasst uns draußen spielen!". Das Deutsche Kinderhilfswerk und das Bündnis "Recht auf Spiel" rufen dazu auf, die Bedingungen für das Draußenspiel zu verbessern.

Dies ist ein Anliegen, das das aki-Team gern unterstützt: "Uns ist es immer wichtig, auf Kinderrechte hinzuweisen und an ihrer Verwirklichung mitzuarbeiten", erklärt Leiter Peter Ogrodowski. "Kinder brauchen Freiraum zum draußen Spielen. Dabei können sie am besten ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben und wichtige Naturerfahrungen machen." Leider hätten viele Jungen und Mädchen heute immer weniger Zeit zum Spielen an der frischen Luft, bedauert der Sozialpädagoge. Auch die zunehmende Verdichtung der Städte schränke den Raum dafür ein. Die Aktionen des aki zum Weltspieltag finden von 14 bis 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Der aki der Diakonie Ruhr-Hellweg ist eine Mischung aus offenem Treff und großem Abenteuerspielplatz. Hier können Kinder ab sechs Jahren zusammen werken, bauen, tanzen, Fußballspielen, Freunde treffen und vieles mehr. Alle dürfen mitbestimmen und mitgestalten, was gemacht wird. Der aki hat in der Regel von Montag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Die pädagogisch betreuten Angebote sind in der Regel kostenlos und finden ab 16 Uhr statt.  




Inhalt teilen