News Pressemitteilungen

Laut schreien ist mutig

OGS-Kinder aus Sichtigvor und Allagen lernen Selbstverteidigung

 

 

Warstein (drh) - Wo ist eine Gefahr? Und wie fühle ich mich, wenn es brenzlig wird? Was tue ich, wenn ich mich bedroht fühle? Darüber haben die Kinder der Offenen Ganztagsschulen in Sichtigvor und Allagen viel erfahren und konnten auch selber üben: In den Herbstferien gab es eine Übungsstunde „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“ mit Taekwondo-Lehrerin Linda Freudricht.

Linda Freudricht ist Übungsleiterin der Taekwondo-Gruppe des heimischen Sportvereins SuS Sichtigvor. Wichtig ist es ihr, den Kindern zu vermitteln, dass es nicht um das Erlernte von Kampftechniken geht, sondern darum, sich in Gefahrensituationen verteidigen und sich richtig verhalten zu können. Freudricht und ihre Kollegin Nadine Lenze übten mit den Kindern zum Beispiel lautes Schreien, um auf sich aufmerksam zu machen oder erklärten, dass weglaufen überhaupt nicht feige ist sondern mutig.  Die Kinder konnten Dinge hinterfragen, Verteidigungsmechanismen ausprobieren, Gelerntes im Rollenspiel erproben. Auch für die Mitarbeiterinnen, die die Kinder während dieser Zeit begleitet haben, war es eine informative und spannende Stunde.

Die Schnupperstunde ist Teil des Projektes „Ernährung und Bewegung“, das in diesem Jahr als schulübergreifendes Thema gesetzt ist.




Inhalt teilen