News Pressemitteilungen

Von Krimi bis Sachbuch

Das Café INKA ist zum Büchercafé umgestaltet worden

Das neue Büchercafé bietet den Besuchern die Möglichkeit, bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen zu schmökern. Foto: drh

 

Arnsberg (drh) – Pünktlich zum Fest ist das Café INKA der Diakonie Ruhr-Hellweg noch gemütlicher geworden. Mitarbeitende haben rings um die Tische und Stühle Bücherregale eingebaut, die für eine anheimelnde Atmosphäre sorgen. Das neue Büchercafé bietet den Besuchern die Möglichkeit, bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen zu stöbern und zu schmökern. Vom Krimi bis zum Sachbuch ist eine große Auswahl an gebrauchter Lektüre vorhanden. Auch zahlreiche Kinderbücher gehören zum Angebot. In der Nähwerkstatt des Café INKA ist Friedel, der Bücherwurm entstanden. Mit ihm dürfen die Kleinen kuscheln, während sie lesen. Das Büchercafé kommt gut an: Inzwischen hat sich schon eine ganze Schulklasse zum Lesevormittag mit Kakao und Apfelwaffeln angemeldet.

 

Neben dem Büchercafé bietet das Café INKA viele weitere Artikel aus der Nähwerkstatt für große und kleine Besucher an. Aus gespendeten Textilien entstehen dort neue Stücke, zum Beispiel Handyhüllen, Schlüsselanhänger oder Babymützchen. Das Café INKA in der Ruhrstraße 14 ist jeweils von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter Telefon: (02931) 9369437 oder im Internet unter www.diakonie-ruhr-hellweg.de.




Social Media Links