Veranstaltungen Kirchenkreise Arnsberg Soest Pressemitteilungen News
09. 12. 20 

Das Leben möglichst selbstbestimmt gestalten

Der Betreuungsverein informiert über Vorsorgemöglichkeiten

 

Kirchenkreis Soest-Arnsberg (drh) - Jeder Mensch kann plötzlich in die Situation kommen, wegen einer Krankheit oder nach einem Unfall nicht mehr für sich selbst entscheiden zu können. Doch wie können Betroffene in solchen Situationen sicherstellen, dass ihre Wünsche weiterhin beachtet werden? Welche Bedeutung haben eine Patientenverfügung oder eine Vorsorgevollmacht? Um diese und weitere Fragen geht es bei einer Informationsveranstaltung in Arnsberg, zu der die Diakonie Ruhr-Hellweg am Mittwoch, 9. Dezember, herzlich einlädt.

Sarah Hermes vom Betreuungsverein der Diakonie macht deutlich, wie wichtig es ist, dass man seine Behandlung frühzeitig entweder schriftlich festhält oder sich bei diesen Entscheidungen von einer vertrauten Person vertreten lässt. Zudem gibt sie Tipps, was man bei der individuellen Vorsorge beachten sollte. Im Anschluss haben die Zuhörerinnen und Zuhörer noch Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Der Vortrag findet am 9. Dezember um 18 Uhr bei der Diakonie in Arnsberg statt. Ein genauer Treffpunkt wird noch bekannt gegeben. Auf die entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen wird natürlich geachtet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis 3. Dezember unter Telefon 02931/7863371oder per E-Mail an shermes@diakonie-ruhr-hellweg.de an.


Ihr Ansprechpartner



Social Media Links