Vielfältiges Potenzial

Wir bieten Chancen für Menschen mit Behinderungen und andere Benachteiligte auf dem Arbeitsmarkt und sorgen für eine inklusive Arbeitswelt. Menschen mit Behinderungen und Langzeitarbeitslose sind ein vielfältiges Potenzial für die Arbeitgeber und unseren Arbeitsmarkt. Die Diakonie Ruhr-Hellweg will diese Kompetenzen durch verschiedene Angebote entdecken, fördern und unterstützen und so ein Plus durch Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen schaffen.

Hier finden Sie uns

Unterstützte Beschäftigung

Unterstützte Beschäftigung (UB) ist die individuelle, betriebliche Qualifizierung, Einarbeitung und Begleitung behinderter Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes. Ziel dieser Unterstützung ist ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.

Nach dem Grundsatz "Erst platzieren, dann qualifizieren" findet die individuelle betriebliche Qualifizierung von Anfang an in Betrieben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt statt. Dabei wird der behinderte Mensch von einem Job Coach begleitet und unterstützt. Diese Phase der Qualifizierung dauert in der Regel bis zu zwei Jahre und wird durch unsere Mitarbeitenden begleitet. Die Teilnehmenden sind dabei sozialversichert. Bei Angebot kooperiert die Diakonie mit dem Kolpingbildungszentrum.

Inhalt teilen