Hilfe für Menschen mit Behinderung

Der Integrationsfachdienst - kurz "IFD" genannt - unterstützt behinderte, schwerbehinderte und psychisch erkrankte Menschen im Arbeitsleben. Wir arbeiten im Auftrag von Integrationsämtern, Arbeitsagenturen und Rehabilitationsträgern.

Hier finden Sie uns

Inklusion stärken

Als IFD haben wir vor allem die Aufgabe, Menschen mit Behinderung in allen Fragen zum Thema Arbeit zu beraten, auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln, auf ihren neuen Arbeitsplatz vorzubereiten und am Arbeitsplatz zu begleiten. Zudem informieren und unterstützen wir Betriebe, die behinderte oder psychisch kranke Menschen einstellen wollen oder diese bereits beschäftigen.

Der IFD unterstützt vor allem Menschen, die wegen ihrer Behinderung oder Erkrankung Unterstützung am Arbeitsplatz benötigen, die von der Werkstatt für behinderte Menschen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt wechseln, die nach der Schule auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten möchten oder die mit einer psychischen Erkrankung eine neue berufliche Perspektive suchen.  

Begleitung und Unterstützung

Wir sind für schwerbehinderte Arbeitnehmer und deren Arbeitgeber da. Bei Konflikten, einer Verschlechterung der gesundheitlichen Situation oder Schwierigkeiten im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten bieten wir individuelle Beratung.

Bereits anerkannte Rehabilitanden und Menschen mit berufsbedingten Beeinträchtigungen durch Arbeits- oder Wegeunfälle erhalten Hilfe bei der Einrichtung Ihres Arbeitsplatzes oder der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz. Nach der Genesung begleiten wir Sie bei der Wiedereingliederung, erörtern mit Ihnen erforderliche Qualifizierung und vermitteln kompetente Ausbildungs- und Umschulungsbetriebe.

Arbeitgebern helfen wir bei der Realisierung von individuellen Lösungen für ihren beeinträchtigten Mitarbeiter. Der Integrationsfachdienst bietet Schülerinnen und Schülern aus Förderschulen sowie integrativer Beschulung und Werkstattbeschäftigten im Hochsauerlandkreis individuelle Unterstützung beim Übergang in das Arbeitsleben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Hierbei arbeiten wir eng mit Förderschulen und Werkstätten sowie der Agentur für Arbeit zusammen.

Für wen wir noch da sind

Hilfen für hörbehinderte Menschen

Gehörlose, schwerhörige oder ertaubte Menschen werden im Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest von Mitarbeitenden beraten und betreut, die spezifische Kenntnisse haben und die Deutsche Gebärdensprache beherrschen. Wir helfen Ihnen und Ihren Arbeitgebern bei Problemen am Arbeitsplatz. Wir klären mit schwerhörigen, ertaubten und gehörlosen Arbeitnehmern Ursachen und erarbeiten Lösungen, z.B. technische Hilfen und Weiterbildungsangebote. Wir beraten Sie als Arbeitgeber darüber, welche Unterstützung hörbehinderte Mitarbeitende brauchen.

Arbeitsvermittlung

Der Integrationsfachdienst unterstützt schwerbehinderte Menschen im Auftrag verschiedener Kostenträger bei der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Wir analysieren Ihren beruflichen Werdegang, klären Ihre Fähigkeiten und überlegen gemeinsam, welche Tätigkeiten sie ausüben können. Wir helfen Ihnen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bei Vorstellungsgesprächen.


Unterstützte Beschäftigung

Nach dem Motto. "Erst platzieren, dann qualifizieren" sollen mit Hilfe der individuellen betrieblichen Qualifizierung Menschen mit Handicap durch begleitete Praktika und theoretischen Unterricht auf die Arbeit in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis vorbereitet werden. Unterstützte Beschäftigung ist für Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen geeignet, z.B. bei Lern- und geistigen Behinderungen, körperlichen Handicaps und psychischen Erkrankungen.  

Helfen Sie uns helfen!

 Wir suchen Arbeitgeber,

  • die schwerbehinderten Menschen ein Praktikum oder Probearbeitsverhältnis anbieten möchten
  • die einen neuen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz besetzen oder schaffen wollen
  • die Fragen haben und mehr Informationen haben möchten


Wir bieten Ihnen Mitarbeitende,

  • die mit viel Motivation und Engagement eine Bereicherung für Ihr Unternehmen sein können
  • umfassende Beratung und Hilfe zur beruflichen Eingliederung behinderter Menschen
  • Vorbereitung und Klärung von Arbeitsmöglichkeiten durch Praktika und Probebeschäftigung
  • Unterstützung bei Fortbildungs- und Qualifizierungsbedarf
  • dauerhafte Unterstützung auch nach der Arbeitsaufnahme!


Wir informieren Sie und Ihre Mitarbeitenden detailliert,

  • wie sich Behinderungen auswirken und Probleme bewältigt werden können bzw. gar nicht erst entstehen
  • darüber, wie die Beschäftigung mit einem optimalem betrieblichen Ablauf vereinbar ist
  • zu Fördermöglichkeiten und behindertengerechter Arbeitsplatzgestaltung


Für Sie und Ihre Beschäftigten ist unsere Leistung kostenlos.  

Inhalt teilen