Berufe mit Zukunft

Eine Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe ebnet den Weg in Berufe mit Zukunft. Starten Sie durch mit unserem Fachseminar für Altenpflege. Wir bieten Frauen und Männern, die sich für den Altenpflegeberuf interessieren, eine dreijährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in an. Daneben bieten wir als eine der ersten die Ausbildung zum/zur staatlichen anerkannten Altenpflegehelfer/in sowie Weiterbildungen für Fachkräfte und Einsteiger/innen.

Hier finden Sie uns

Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in

Der anspruchsvolle Altenpflegeberuf erfordert eine qualifizierte Ausbildung. Im Mittelpunkt steht die Förderung der beruflichen Handlungskompetenzen, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen befähigen. Deshalb gliedert sich die Ausbildung in folgende Ausbildungsbereiche und Inhalte:

  • Alte Menschen personen- und situationsbedingt pflegen
  • Pflege alter Menschen planen, durchführen, dokumentieren und evaluieren
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Alte Menschen bei der Tagesgestaltung unterstützen

Aufgaben- und Tätigkeitsfelder:

  • Stationäre und teilstationäre Pflege: Alten und Altenpflegeeinrichtungen, Kurzzeit- und Tagespflege, geriatrische und gerontopsychiatrische Einrichtungen oder Krankenhausabteilungen
  • Ambulante Pflege: Sozialstationen, Wohngemeinschaften, ambulante Alten- und Krankenpflege

Theorie und Praxis

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie gliedert sich in eine schulische bzw. theoretische Ausbildung im Fachseminar und in eine praktische Ausbildung in Pflegeeinrichtungen. Die Gesamtverantwortung trägt das Fachseminar. Die theoretische Ausbildung gliedert sich in vier große Lernfelder:

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege: 1200 h
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung: 300 h
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen: 160 h
  • Altenpflege als Beruf: 240 h
  • Zur freien Verfügung: 200 h
  • Gesamt: 2100 h

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung (praktisch, schriftlich, mündlich). Bei bestandener Prüfung wird die Berufserlaubnis erteilt. Die praktische Ausbildung kann in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten absolviert werden. Weitere Einsätze finden in geriatrischen Krankenhausabteilungen und/oder gerontopsychiatrischen Einrichtungen statt.

Aufnahmevoraussetzungen und Bewerbung

Gemäß der Ausbildungs-und Prüfungsverordnung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Fachoberschulreife/Sekundarabschluss oder:
  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung oder:
  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Kranken- pflegehelfer/in
  • Ggf. ist auch der Nachweis des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 ausreichend
  • gesundheitliche Eignung

Wenn Sie die Ausbildungs- und Aufnahmevoraussetzungen erfüllen und Interesse am Altenpflegeberuf haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Einen Flyer als Download finden Sie hier.

Wir benötigen von Ihnen folgende Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • ggf. weitere Zeugniskopien und Nachweise

Auch eine Online-Bewerbung über unsere Internetseite ist möglich (LINK)
Den Ausbildungsvertrag schließen Sie mit der Pflegeeinrichtung ab. Das Fachseminar erteilt die Zustimmung.

Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in

Im Mittelpunkt steht die Aneignung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für eine qualifizierte Betreuung und Pflege älterer Menschen in stabilen Pflegesituationen unter Aufsicht einer Pflegekraft erforderlich sind. Deshalb gliedert sich die Ausbildung in folgende Bereiche:

  • Fachkundige umfassende Grundpflege alter Menschen unter Berücksichtigung ihrer Selbständigkeit
  • Mitwirkung bei der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation unter Anleitung einer Fachkraft
  • Mitwirkung bei der Erhebung von Pflegedaten und anderen Dokumentationen
  • Alte Menschen bei der Tagesgestaltung unterstützen

Entwicklungsmöglichkeiten

  • Sie können eine dreijährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in absolvieren
  • Sie können bei einem guten Abschluss eine verkürzte Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in anschließen

Theorie und Praxis

Die Altenpflegehilfeausbildung dauert ein Jahr. Sie gliedert sich in eine schulische bzw. theoretische Ausbildung im Fachseminar und in eine praktische Ausbildung in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. Sie umfasst insgesamt 1650 Stunden - 750 Stunden Theorie und 900 Stunden Berufspraxis. Die theoretische Ausbildung gliedert sich in vier große Lernfelder:

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege: 503 h
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung:120 h
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen: 30 h
  • Altenpflege als Beruf: 97 h
  • Gesamt: 750 h

Die praktische Ausbildung wird in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten absolviert. Am Ende der Ausbildung steht eine praktische, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung. Nach bestandener Prüfung erteilt die zuständige Bezirksregierung die Berufserlaubnis.

Aufnahmevoraussetzungen und Bewerbung

Gemäß der Ausbildungs-und Prüfungsverordnung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Interesse und Eignung für diesen Beruf
  • Gesundheitliche Eignung

Träger der Ausbildung ist unser Fachseminar für Altenpflege. Es kann eine finanzielle Förderung durch die Agentur für Arbeit oder durch das Jobcenter erfolgen. Sollten Sie arbeitssuchend sein, wenden Sie sich rechtzeitig vor Beginn der Ausbildung an Ihre zuständige Agentur für Arbeit bzw. an Ihr Jobcenter, um Ihre persönlichen Ansprüche und Fördermöglichkeiten zu klären.

Wenn Sie die Ausbildungs- und Aufnahmevoraussetzungen erfüllen und Interesse an dem Beruf des Altenpflegehelfers/der Altenpflegehelferin haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Den dazugehörigen Flyer zum Ausdrucken finden sie hier.

Wir benötigen von Ihnen folgende Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • gegebenenfalls weitere Zeugniskopien und Nachweise

Auch eine Online-Bewerbung über unsere Internetseite ist möglich. (LINK)

Zertifizierte Ausbildungen

Die Ausbildungen an unseren Fachseminaren sind zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015 - AZAV
anerkannter Bildungsträger der Agentur für Arbeit.

Inhalt teilen