Zum Hauptinhalt springen

Beschwerdemanage*r (w/m/d) in der Flüchtlingsberatung in Soest

Die Stelle ist ab sofort, befristet bis zum 31.12.2024, mit einem Stellenumfang von 19,50 Wochenstunden für die Flüchtlingshilfe/Verfahrensberatung und das Beschwerdemanagement in der ZUE Soest zu besetzen. Eine Verlängerung darüber hinaus ist wahrscheinlich.

 

Diese Aufgaben warten auf Sie:

  • Annahme und Bearbeitung von Beschwerden Geflüchteter
  • Beratung von Flüchtlingen, insbesondere in Konflikt- und Verfahrensfragen
  • Vermittlung von Ratsuchenden an andere Institutionen und Hilfsangebote
  • Hilfestellung bei der Organisation von fehlenden Unterlagen und Dokumenten
  • Vermittlung zu Fachanwälten sowie Vermittlung von Dolmetscher*innen
  • Zusammenarbeit mit Behörden und Kooperationspartnern

 

Als Arbeitgeber haben wir viel zu bieten:

  • Wir zahlen nach dem Top Tarif BAT-KF (12 Monatsgehälter + Jahressonderzahlung) und damit überdurchschnittlich gut
  • Wir bieten sichere Arbeitsplätze mir sicherer Gehaltsentwicklung und tariflichem Kündigungsschutz für langjährige Beschäftigte
  • Jede Idee ist willkommen. Alle Mitarbeitenden können durch unser Ideenmanagement aktiv unsere Diakonie mitgestalten
  • Mit 30 Tagen Urlaub (bei einer 5-Tage-Woche) gibt es bei uns reichlich Zeit, um anzuspannen und neue Energie zu tanken. Sonderurlaubstage gibt es zum Beispiel, wenn Sie zum Kirchentag fahren oder Ihr Kind Konfirmation feiert

 

Das bringen Sie mit:                                                            

  • (Fach-) Hochschulabschluss im Bereich Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Grundkenntnisse im Asyl- und Sozialrecht
  • Interkulturelle Kompetenz, Empathie sowie Beratungskompetenz
  • Fremdsprachenkenntnisse, wünschenswert vor allem osteuropäische Sprachen
  • Führerschein und die Bereitschaft, gegen Fahrtkostenerstattung den eigenen PKW zu nutzen
  • Sie können ein einwandfreies erweitertes Führungszeugnis bei Einstellung vorlegen
  • Sie identifizieren sich mit den Zielen der Diakonie

Weiteres besprechen wir gerne gemeinsam in einem persönlichen Gespräch.

 

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sowie gleichgestellten Menschen im Sinne von § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mehr zu uns:

Wir sind die Diakonie Ruhr-Hellweg – der evangelische Wohlfahrtsverband vor Ort.
Tag für Tag begleiten wir Menschen durch Höhen und Tiefen: Über 1.000 Kolleginnen und Kollegen setzen sich an 59 Standorten für andere ein. Das ist eine Arbeit mit Sinn.

Gestalten Sie mit uns die soziale Zukunft und schicken Ihre Bewerbung, gerne digital, an:

Diakonie Ruhr-Hellweg e.V.
Zeinab El Zein
Telefon: 02921 3620160
E-Mail: zelzein@diakonie-ruhr-hellweg.de

Weitere Infos zur Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. und den Gesellschaften gibt es unter:
Facebookund Instagram.

 

Jetzt online bewerben

Ihr Ansprechpartner

Zeinab El Zein
(Ansprechpartnerin)

02921 3620-161

0151 14618899

E-Mail schreiben

Social Media Links

Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit sehen wir von einer gleichzeitigen Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers ab und verwenden die sprachlich gängige Form, daher meist das generische Maskulinum. Wir verstehen das generische Maskulinum als neutrale grammatikalische Ausdrucksweise, die in der Ansprache sowie Ihrer Geltung selbstverständlich und ausdrücklich alle Geschlechter gleichermaßen umfassen soll. Vielen Dank für Ihr Verständnis.