News Pressemitteilungen Beratung & Begleitung

Crowdfunding für trauernde Jugendliche erfolgreich beendet

Spendensammlung für Diakonie-Projekt bringt rund 6.600 Euro

 

Bernd Wesselbaum und Alina Poddig (Volksbank Hellweg, li.), gratulieren Sommerland-Koordinatorin Amy Röper (Mitte) gemeinsam mit Marie-Christine Misovic und Andrea Hilgemeier (Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde, re.) zum erfreulichen Crowdfunding-Ergebnis. Foto: drh

Soest (drh) - Trauernde Kinder und Jugendliche finden im Projekt "Sommerland" der Diakonie Ruhr-Hellweg Trost und Hoffnung. Um eine Reise speziell für trauernde Jugendliche auf die Insel Spiekeroog zu ermöglichen, hatte der Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde bei der Volksbank Hellweg eine Crowdfunding-Aktion initiiert. Diese konnte jetzt erfolgreich beendet werden.

Insgesamt seien 6.640 Euro zusammengekommen, berichtet Sommerland-Koordinatorin Amy Röper. "Unser besonderer Dank gilt dem Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde sowie der Volksbank Hellweg und natürlich allen Spenderinnen und Spendern, die sich an der Aktion beteiligt haben", so Röper. Die gemeinschaftlich finanzierte Reise für trauernde Jugendliche findet voraussichtlich vom 04. bis 08. Oktober statt.

Weitere Informationen zu Spendenprojekten innerhalb der Diakonie Ruhr-Hellweg erteilt Udo Sedlaczek unter Telefon (0 29 31) 7 86 33-35 oder usedlaczek@diakonie-ruhr-hellweg.de.


Ihr Ansprechpartner



Social Media Links