Pressemitteilungen Bildung & Erziehung News Angebote

"Leitung ja, aber nicht um jeden Preis"

Diakonie Ruhr-Hellweg stellt neue Leiterin des Paradies-Kindergartens in Soest vor

Diakonie-Vorstand Christian Korte begrüßt Gina Spiekermann als neue Leitung des Paradies-Kindergartens. Foto: drh

Soest (drh) - Die Diakonie Ruhr-Hellweg begrüßt Gina Spiekermann als neue Leitung des Paradies-Kindergartens im Soester Westen. Die aus der Nähe von Dortmund stammende Pädagogin hat nach den gerade beendeten Kita-Ferien die Nachfolge Ute Vogels angetreten.

Nach ihrem Abitur mit Erzieherausbildung und einem Anerkennungsjahr arbeitete Gina Spiekermann zunächst beim damaligen Kirchenkreis Soest, bis im Januar 2018 eine Stelle im Paradies-Kindergarten frei wurde, auf die sie sich bewarb. "Den Schritt habe ich nie bereut", sagt Gina Spiekermann, die sich in dem "tollen Team" schnell wohlfühlte.

Seitdem habe sie zwar schon einmal die Chance gehabt, Leitung einer anderen Einrichtung zu werden, doch dafür gefiel es ihr im Paradies-Kindergarten zu gut: "Ich habe immer gesagt: Ich möchte gern Leitung werden - aber nicht um jeden Preis", so die Wahl-Soesterin. "Außerdem war es mir wichtig, in einer evangelischen Einrichtung zu arbeiten und Religionspädagogik entsprechend vermitteln zu können."

So lässt es sich wohl als glückliche Fügung betrachten, dass Gina Spiekermann nach ihrer Elternzeit nun die Leitung des Paradies-Kindergartens übernimmt. Besonders schätze sie dort neben dem Zusammenhalt im Team und der erfüllenden Arbeit mit den Kindern auch, dass "die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern wirklich gut gelingt."

Der Paradies-Kindergarten gehört zum Evangelischen Versorgungshaus-Verein, mit dem sich die Diakonie Anfang des Jahres verbunden hat. Die Diakonie Ruhr-Hellweg wünscht Gina Spiekermann einen guten Start und weiterhin viel Freude bei der Arbeit!




Social Media Links