News Pressemitteilungen Beratung & Begleitung

Teilnehmende für Kunstprojekt gesucht

Kreative Auseinandersetzung mit schwierigen Themen

 

In der Collage des Malers und Theatertherapeuten Jost Pieper, der das Kunstprojekt der Diakonie begleitet, kommen unterschiedliche Techniken zum Ausdruck. Quelle: Pieper

Schmallenberg (drh) - Kunst schafft eine Möglichkeit, sich in besonderer Form mit schwierigen Themen auseinanderzusetzen. Deshalb bietet die Kontakt- und Beratungsstelle der Diakonie in Schmallenberg ein Kunstprojekt für Menschen an, die ihre Erfahrungen und Konflikte, aber auch Erfolge und Wünsche zu den Themen Behinderung und psychische Erkrankung künstlerisch zum Ausdruck bringen und mit anderen teilen möchten. Für dieses Projekt sucht die Diakonie jetzt Teilnehmende; auch anderweitig Betroffene sind eingeladen.

Die Teilnehmenden werden in ihrer Arbeit in allen Bereichen fachlich beraten und unterstützt durch Jost Pieper. Der Maler, Schauspieler und Absolvent eines Theatertherapie-Studiums begleitet das Projekt. "Kunst hat die Aufgabe, Menschen zusammenzubringen", so Pieper, "und die Kraft, Ungesagtes und vielleicht sogar Ungedachtes zu Tage zu fördern".

Für Anmeldungen und nähere Informationen steht Christiana Hilmers unter Telefon (01 51) 16 31 45 96 zur Verfügung. Interessierte, die nicht mobil sind und keine Fahrtmöglichkeit haben, werden ebenfalls gebeten, sich zu melden.

Gefördert wird dieses Projekt durch die "Aktion Mensch".

Das Plakat dazu finden Sie hier.


Ihr Ansprechpartner



Social Media Links