News Pressemitteilungen

Unser Frauenhaus wird erweitert

Diakonie Ruhr-Hellweg und Stadt Hamm kündigen mehr Wohnraum und Personalaufstockung an

Freuen sich über die anstehende Frauenhaus-Erweiterung (v.l.n.r.): Christine Hecker, Oberbürgermeister Marc Herter, Karsten Weymann, Petra Grünendahl (alle Stadt Hamm), Frauenhausleitung Sarah Gaber, Fachbereichsleiter Christoph Straub und die Hammer Gleichstellungsbeauftragte Uta Weischenberg.

Hamm (drh) - Gute Neuigkeiten für das Frauenhaus in Hamm: Die Stadt Hamm hat eine Angebotserweiterung beschlossen, die nun kurzfristig umgesetzt wird. Frauenhausleitung Sarah Gaber freut sich: "Mit einer neu anzumietenden Wohnung, die sich direkt gegenüber unseres Frauenhauses befindet, können wir insgesamt zwölf statt bisher acht Frauen und 13 statt bisher elf Kinder aufnehmen!" Bei einer Auslastung von über 100 Prozent bedeutet das eine wahre Erleichterung sowohl für die Bewohnerinnen als auch für die Mitarbeiterinnen der Diakonie Ruhr-Hellweg, dem Träger des Frauenhauses.

"Die Aufstockung war dringend notwendig", sagt Marc Herter, Oberbürgermeister der Stadt Hamm. Neben der Stadt finanziert auch das Land NRW die Erweiterung. Die Zustimmung des Landesministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales vorausgesetzt, könne die neue Wohnung bereits Anfang Juli vom Frauenhaus übernommen werden, so Sarah Gaber.

Und mit mehr Platz kommt auch mehr Personal: "Eine Sozialarbeiterin und eine Hauswirtschaftskraft werden unser Team verstärken!", kündigt die Frauenhausleitung an.


Ihr Ansprechpartner



Social Media Links