News Pressemitteilungen Beratung & Begleitung

„Menschen in Not auf ihrem Weg unterstützen“

Julia Mühling ist die neue Leiterin der Wohnungslosenhilfe in Arnsberg

 

Leitungswechsel bei der Diakonie: Fachbereichsleiter Christoph Straub begrüßt Julia Mühling und verabschiedet Antonia Vogt (von rechts). Foto: drh/Tobias Schneider

Arnsberg (drh) - Stabübergabe bei der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Ruhr-Hellweg: Julia Mühling ist neue Leiterin der Beratungsstelle für Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten in Arnsberg. Die 28-jährige Sozialarbeiterin folgt auf Antonia Vogt, die zum Hochsauerlandkreis gewechselt ist. Mühling ist bereits seit Herbst 2018 bei der Diakonie tätig - als Mitarbeiterin des Betreuungsvereins hatte sie ihr Büro sogar im gleichen Gebäude. "Julia Mühling wird von allen sehr geschätzt und kennt sich mit den Gegebenheiten und Abläufen im Haus gut aus", freut sich Fachbereichsleiter Christoph Straub über die gelungene Nachbesetzung der Stelle.

In der Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten finden Ratsuchende, die kein Zuhause mehr haben oder Gefahr laufen, ihre Wohnung zu verlieren, ein offenes Ohr. Hier können sie mit speziell ausgebildeten Fachkräften eine individuelle Lösung für ihre Situation entwickeln. Die Betroffenen haben aber auch einfach die Möglichkeit, eine Tasse Kaffee zu trinken, zu duschen, sich auszuruhen und andere zu treffen, denen es ähnlich geht. Etwa 400 Menschen aus dem Hochsauerlandkreis suchen pro Jahr die Beratungsstelle auf.

Als neue Leiterin möchte Julia Mühling die bestehenden Angebote fortführen und weiterentwickeln. Auch die Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden liegt ihr am Herzen. "Gemeinsam mit meinem Team möchte ich alles dafür tun, dass wir Menschen in Not, die am Rand der Gesellschaft leben, schnell und unbürokratisch helfen können", sagt Mühling. Großen Wert legt sie auf die Vernetzungsarbeit - sowohl in der Region als auch mit den anderen Diensten der Diakonie: Seit Ende 2018 befindet sich die Wohnungslosenhilfe direkt hinter dem Bahnhof. Auch Mitarbeitende des Ambulant Betreuten Wohnens, des Betreuungsvereins und Integrationsfachdienstes haben hier ihre Büros. "Hier gibt es Ansprechpartner aus verschiedenen Bereichen, so dass wir Ratsuchende noch besser auf ihrem individuellen Weg unterstützen können."

Die aus Balve im Märkischen Kreis stammende Mühling studierte an der Fachhochschule in Dortmund. Nach ihrem Bachelor-Abschluss arbeitete sie mehrere Jahre lang im Bereich Assistierte Ausbildung, bevor sie zur Diakonie kam. "Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen als Leiterin der Wohnungslosenhilfe", sagt Mühling abschließend.


Ihr Ansprechpartner



Inhalt teilen