News Pressemitteilungen Beratung & Begleitung

Weg in Beratungsstelle erleichtern

Neue Website unterstützt ver- und überschuldete Menschen

 

Schulden sind oft sehr belastend für die Betroffenen. Symbolfoto: unsplash

Arnsberg/Meschede/Warstein (drh) - Mit einer neuen Website unterstützt die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V., der auch die Diakonie Ruhr-Hellweg angehört, ver- und überschuldete Menschen bei der Bewältigung ihrer finanziellen Situation. "Wir wollen den Weg in eine Beratungsstelle erleichtern und helfen, den Beratungsprozess vorzubereiten und zu begleiten", so Ines Moers, Geschäftsführerin der BAG-SB. Ziel sei es, alle Interessierten kostenfrei über zentrale Themen der Schuldner- und Insolvenzberatung aufzuklären und praktische Hilfe im Netz anzubieten.

Auf der Seite www.meine-schulden.de gibt es unter anderem diverse Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie zahlreiche Informationen zum Pfändungsschutzkonto und Insolvenzverfahren in verschiedenen Sprachen. Bis zum Dezember 2021 soll die Seite weiter wachsen und um umfangreiche Inhalte ergänzt werden. Geplant sind weitere Online-Tools und monatliche Fachartikel zu aktuellen Themen.

"Wir sprechen mit der Seite nicht nur die fast sieben Millionen überschuldeten Menschen in Deutschland an, sondern vor allem auch die Verbraucherinnen und Verbraucher, die frühzeitig handeln wollen, um eine Überschuldung zu vermeiden", so Moers weiter. Oft sind Schulden sehr belastend für die betroffenen Haushalte, und der tägliche finanzielle Druck verhindert, klare Gedanken zu fassen. Nicht selten führen hohe Schulden zu Krankheit, Stress, familiärem Streit und existenzbedrohenden Situationen wie drohender Wohnungslosigkeit.

Der Verband, der selbst keine Beratung anbietet, hat für das Gemeinschaftsprojekt mit vielen Akteuren zusammengearbeitet: Viele Schuldnerberatungskräfte und Verbraucherschützer haben als Autorinnen und Autoren Beiträge verfasst. Viele Ratsuchende haben geholfen, die Themen auszuwählen. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz fördert die Website.

Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V.

Die Schuldnerberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg: Die Diakonie ist mit ihrer Schuldnerberatung in Arnsberg, Meschede und Warstein vertreten und unterstützt vor Ort Menschen, die ihre bestehende oder drohende Überschuldung aus eigener Kraft nicht mehr bewältigen können. In der Corona-Zeit ist das Team ebenfalls für Ratsuchende da. Ratsuchende werden jedoch gebeten, sich zuerst telefonisch oder per E-Mail anzumelden. Persönliche Beratungen sind möglich - unter Einhaltung besonderer Schutz- und Hygienemaßnahmen. Mehr Infos hier: https://www.diakonie-ruhr-hellweg.de/angebote/beratung-begleitung/schuldnerberatung/.




Social Media Links