News Pressemitteilungen Mitteilungen

Neue Ansprechpartner

Die Diakonie strukturiert ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit um

Neues Presseteam: Kathrin Risken und Tobias Schneider. Foto: drh

Kirchenkreise Arnsberg, Hamm, Soest, Unna (drh) – Bei der Diakonie Ruhr-Hellweg ist einiges neu: Ab sofort präsentiert sich der Wohlfahrtsverband mit dem neuen Claim „Wir gehen mit.“ und in einem neuen Design. Im Zuge dieser Umstellung hat die Diakonie auch ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit umstrukturiert. Für die Außendarstellung sind fortan die beiden Journalisten Tobias Schneider und Kathrin Risken zuständig. Tobias Schneider, seit Mai bei der Diakonie, hat schwerpunktmäßig die Kirchenkreise Arnsberg und Unna im Blick. Seine Kollegin Kathrin Risken, seit August im Team, ist vor allem für die Kirchenkreise Soest und Hamm Ansprechpartnerin. „Nach einigen personellen Veränderungen im Frühjahr und Sommer haben wir nun ein kompetentes Team gefunden, das viel Erfahrung aus Journalismus und PR mitbringt“,freut sich Vorstand Christian Korte.

Um dem flächenmäßig großen Einsatzgebiet der Diakonie Ruhr-Hellweg gerecht zu werden, ist die Pressearbeit nicht mehr am Standort Unna beheimatet, sondern dezentral organisiert. Während Tobias Schneider sein Büro am Verwaltungssitz in Arnsberg direkt bei Vorstand Christian Korte hat, arbeitet Kathrin Risken vom größten Diakonie-Standort aus in Soest. Aufgabe der beiden Kommunikationsexperten ist es unter anderem, die vielfältigen Unterstützungsangebote der Diakonie deutlich sichtbar zu machen. Ein weiteres Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden vor Ort zu stärken.

Tobias Schneider stammt aus Lippe. Vor seinem Wechsel zur Diakonie war er als Tageszeitungsredakteur in Lemgo tätig. Zudem arbeitete der studierte Literatur- und Medienwissenschaftler in der Pressestelle der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, für die Bielefelder Redaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd) und für das Öffentlichkeitsreferat der Lippischen Landeskirche. Seine Redakteursausbildung absolvierte er hier in der Region: bei der Lippstädter Zeitung „Der Patriot“

Die Soester Journalistin Kathrin Risken dürfte vielen Radiohörenden als Moderatorin von Hellweg Radio und regionalen Bühnenmoderationen ein Begriff sein. Bevor sie zur Diakonie Ruhr-Hellweg kam, war sie als Redakteurin beim Verlag UPRESS angestellt, der Zeitungen in ganz Deutschland herausgibt. Ihr Volontariat absolvierte sie bei einer deutschlandweit erscheinenden Wochenzeitung in einem christlichen Verlagshaus. 




Social Media Links